Stadtkapelle Delbrück

Unser Verein

Im Jahre 1880 war Delbrück weit und breit bekannt durch die Verehrung des heiligen Kreuzes und auch durch die allmonatlich stattfindenden großen Viehmärkte. Eisenbahn und Fabriken kannte man damals noch nicht. Die Bevölkerung setzte sich zusammen aus Bauern, Handwerkern und Kaufleuten. Nur eine harte Straße führte damals durch Delbrück, Richtung Paderborn und Wiedenbrück und die einzigste Verkehrsmöglichkeit auf dieser Straße war die Postkutsche. In dieser stillen Umgebung, man kann schon sagen Einsamkeit, fassten sieben Männer den Entschluss, eine Blaskapelle zu gründen.

Die erste Erwähnung der Delbrücker Musiker, die zur Gründungslegende wurde, ist datiert auf das Jahr 1887. In jenem Jahr soll Überlieferungen zur Folge Friedrich Wilhelm von Preußen das Delbrücker Land besucht haben. Zu dessen Empfang erklang an der Ortsgrenze Musik von der - in diesem Zusammenhang erstmals erwähnten - Blaskapelle Delbrück.

In der Jubiläumsfestschrift zum 125-jährigen Vereinsjubiläum zählt Bürgermeister Werner Peitz "die Stadtkapelle Delbrück aufgrund ihres musikalischen Leistungsvermögens und durch ihr sympathisches Auftreten zu den absoluten Erfolgsgaranten unserer Feste. Gleichzeitig ist sie die musikalische Visitenkarte, der musikalische Botschafter und Sympathieträger unserer Stadt.“

Bis heute hat sich innerhalb der letzten 125 Jahre aus der damaligen „kleinen Dorfkapelle“ ein dynamisches Blasorchester entwickelt. Darauf können und sind wir natürlich sehr stolz.

Die Mitgestaltung kirchlicher Feste ist seit 1897 fester Bestandteil im Jahreskalender, aber auch die Schützen- und Kameradschaftsfeste im Delbrücker Umkreis (Schützenfeste ab 1912, das Delbrücker Kriegerfest ab 1894), sowie die Delbrücker Volksfeste „Stadt- und Spargelfest“ und „Katharinenmarkt“, werden jedes Jahr begleitet. In den Vereinsprotokollen des Karnevalvereins „Eintracht“ von 1832 werden die Delbrücker Musiker erstmals im Jahr 1911 erwähnt, sodass ab da auch der Karneval zum festen Programmpunkt im Jahr gehört.

In den vergangenen 10 Jahren wurde in unserem Verein einiges bewegt, sodass wir mit sehr viel Zuversicht in die Zukunft schauen können. Der Bau unseres eigenen Musikheims ist in der näheren Umgebung sicherlich einzigartig. Hinzu kommt die Gründung der Musiklinge als Vororchester zur Musikjugend, unsere Musikausbildung mit eigenen Lehrern als solches, aber auch die Kooperation mit der Gesamtschule Delbrück im Jahr 2016 ist der richtige Weg bereits eingeschlagen. Durch die kontinuierliche Förderung und Ausbildung der Nachwuchsmusiker der Stadtkapelle, soll die Besetzung des Orchesters langfristig gesichert und so das Fortleben des Musikvereins für die Zukunft garantiert werden.